Thanissaro Bhikkhu [info icon]
(Geoffrey DeGraff)
Übersetzung ins Deutsche von: (Info)
Laien für ZzE
Alternative Übersetzung: noch keine vorhanden
Alternative Formate: [SuttaReadings.net icon]

Neben der angeführten Liste hat Thanissaro Bhikkhu auch viele andere Bücher von Meistern der thailändischen Waldtradition, wie Upasika Kee Nanayon, Ajaans Lee, Fuang und Maha Boowa übersetzt. Eine Sammlung seiner Sutta - Übersetzungen ist in einer vierbändigen Serie mit dem Titel Handful of Leaves zur Verfügung gestellt von Sati Center for Buddhist Studies erhältlich. Er hat auch zahlreiche Studienführer zu verschiedensten Themen, die von Interesse für praktizierende Buddhisten sind, erstellt. Bücher, die unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, sind mit diesem Zeichen gekennzeichnet: [book icon]. Ein Text, dessen Titel braun angeführt ist, ist ein Neuzugang auf den Seiten hier und wird auf ATI nicht geführt.

Anmerkung: Die vollständigste, und auf aktuellstem Stand gehaltene, Sammlung von Artikeln und Büchern vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (in englischer Sprache), inklusive vieler Arbeiten, die in ein e-Reader-Format gebracht wurden, sind auf dhammatalks.org zu finden.

Achtsamkeit (Mindfulness) definiert, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2008; 6 S./18KB)
Über die Jahre hat das Wort sati eine Reihe von Bedeutungen aufgepackt, die weit über die ursprüngliche Bedeutung Buddhas Definition hinaus gehen. Meditationspraxis benötigt ein klares Verständis darüber, was sati ist und wie es geschickt genützt wird, um mit Geistesqualitäten umzugehen.
Die Agenden der Achtsamkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 3 S./10KB)  Übersetzung: Laien für ZzE.
Achtsamkeitsmeditation ist manchmal als eine Art von "passiver allumfassender Akzeptanz" der unmittelbaren eigenen Erfahrungen beschrieben. Doch der Autor erinnert uns in diesem Ausatz, daß der Pali-Kanon ein ganz anderes Bild beschreibt, was Meditation bedeutet: In Wahrheit ist es ein sehr proaktiver Prozess mit klaren Agenden.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Alles über den Wandel, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2004; 6 S./18KB) Übersetzung: Lothar Schenk
Was hat Buddha nun tatsächlich über anicca, Unbeständigkeit und Wandel, erklärt? Teilt uns diese Gegebenheit der Unbeständigkeit (wie uns manche populären Lehren mitteilen) mit, daß wir lernen sollten, "all unsere Erfahrungen anzunehmen, ohne an ihnen zu haften", daß wir "die Freiheit haben, uns jegliche Welt zu kreieren, in der wir leben wollen"? Tatsächlich bietet uns die Lehre über anicca weit Nützlicheres und Fundierteres.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Angst vor anderen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2015; 3 S./7KB) Übersetzung von Laien für ZzE [PDF icon] [audio icon]
Diese kurze Dhammalehrrede soll einen Eindruck darüber geben, wie unsere unheilsamen Ängste oft selbst gemacht sind, und Voreingenommenheiten oft unseren Geist einnehmen. Wie immer wird hier auch die Verbindung zum Pfad und Training im Dhamma aufgezeigt, und wie wir das Problem auf diesem lösen. Diese Lehrrede stammt aus der Sammlung der Morgen- und Abend-Lehrreden, gehalten im Kloster Metta, und wurde ursprünglich vom auf dhammatalks.org geteilt.
Arbeiten Sie an Ihrem Hunger (Seescheide) , vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2017; 5 S./7KB) Übersetzung von Samana Johann [PDF icon] [audio icon]
Die Realität des Hungers einfach mit einer Philosophie des Seins zu ersetzen, mag vielleicht nicht genug sein. Bhante Thanissaro gibt Rat, wie am Hunger arbeiten sollte, um ihn hinter sich zu lassen. Eine Abendlehrrede, vom 11. November 2017 im Wat Metta.
Der Atthaka Vagga: Die Achtergruppen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 5 S./16KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Eine Einleitung in die Sutta-Übersetzungen des Autors aus dem vierten Kapitel des Sutta Nipata, welches aus sechzehn Gedichten über das Thema Nichtanhaften besteht.
Die Bedeutung von Buddhas Erwachen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 3 S./9KB) Übersetzung von Laien für ZzE [audio icon]
Auch wenn Buddhas Erwachen vor langer Zeit im antiken Indien stattgefunden hat, ist diese Gegebenheit heute immer noch sehr lebendig und hat eine wesentliche Einwirkung auf die Art, wie wir der buddhistischen Praxis begegnen. In diesem Essay erkundet der Autor beides, das "Was" und das "Wie", von Buddhas Erwachen: was er zum Erwachen gebracht hat und wie er das tat.
Im Behagen mit der Wahrheit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2017; 3 S./7KB) Übersetzung von Samana Johann [PDF icon] [audio icon]
Eine Lehrrede die daran erinnert wo der Platz ist, um Probleme aus seiner Welt zu schaffen. Diese Abendlehrrede wurde am 9. Sept. 2005, im Wat Metta, gegeben.
In Bekräftigung der Wahrheiten des Herzens: Eine Darlegung von Samvega und Pasāda, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 5 S./14KB)  Übersetzung: Ajahn Akincano, alternativ von Laien für ZzE
Heutzutage ignorieren Auslegungen von Buddhsimus oft die Wichtigkeit zweier kraftvoller Emotionen, Emotionen, die Buddha in Richtung des Erwachens vorantrieben, wie auch alle, die seit jeher nach dem Erwachen gestrebt haben: samvega, ein Gefühl von Dringlichkeit für das Entkommen aus den bedeutungslosen Runden der Existenz; und pasada, eine Klarheit und heitere Überzeugung, die es einem erlaubt, vertrauensvoll in Richtung des Zieles weiterzustreben, ohne in Hoffnungslosigkeit zu verfallen. In diesem kurzen Aufsatz erkundet der Autor die Bedeutung dieser zwei essenziellen Emotionen und wie wir diese erwecken können, um in unserem Leben zu erblühen.

[book icon] Eine Druckversion ist in dem Buch Edle Strategie enthalten.

Besser geben, als zu konsumieren, von Thanissaro Bhikkhu (2015; 3S./7 KB) Übersetzung auf sangham.net [PDF icon] [audio icon]
Normalerweise, wenn sich Leute treffen, tauschen sie aus, was es wo und wie, dort und da zu konsumieren gibt. Lohn, sich mit etwas abzugeben, hängt stets davon ab, was man für das opfern seiner Zeit bekommt: "Was habe ich davon?" Oft behält man diese Haltung auch im Hinblick auf Klöster und Mediationszentren aufrecht, doch das ist der falsche Weg um in die Praxis einzusteigen. Der Autor erklärt in dieser kurzen Abendlehrrede, wie eine Haltung des Gebens und Loslassens, vom Anfang bis zum Ende des Pfades, zur Freude und einer anderen Sicht über sich selbst führt: "Sie können durchaus auch eine Wesen sein, daß nicht nur konsumiert."
Denke wie ein Dieb, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 2 S./7KB) Übersetzung von Laien für ZzE
Wenn Probleme in der Dhammapraxis aufkommen, ist es wichtig, einfallsreich zu sein, und zu wissen, wie man mit einer eigenen Lösung durchkommt.
Das Dasein ist nicht bloß Leiden , vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2000; 3 S./9KB) Übersetzung von Lothar Schenk
Eine Auseinandersetzung mit der Thema Leiden, daß oft als pessimistische Haltung angesehen wird, generell und dessen Bedeutung für die Buddhistische Praxis.
Die Denkheilung, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2017; 3 S./7KB) Übersetzung von Samana Johann [PDF icon] [audio icon]
Bhante Thanissaro erklärt in dieser Lehrrede nicht nur, daß um Friede zu finden, nicht das Denken zu stoppen ist, sondern gibt auch nützliche Anregungen, wie man es für ein Gutes ändern kann. Diese Abendlehrrede wurde am 18. Sept. 2006, im Wat Metta, gegeben.
Dhamma für Laien, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2016; 4 S./8KB) Übersetzt von Samana Johann [audio icon]
Loslassen ist die Essenz des Dhammas. Auch wenn man vielleicht heute noch nicht bereit ist, loszulassen, wird die Zeit kommen, in der man es muß. In einem kurzem Lehrgespräch erklärt der Ehrwürdige Bhante, wie die Aspekte des Pfades für alle, egal ob Zuhause, oder im Kloster, gut gelernte sein sollten. Niederschrift einer Lehrrede, gegeben im Wat Metta, im April 2015.
Dhammapada, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 126 S./2KB) Übersetzung: von Schenpen Sangmo  [PDF icon]
Das Dhammapada, eine Anthologie von Versen, die von Buddha überliefert sind, wurde schon vor langem als ein Meisterstück der buddhistischen Literatur erkannt. Erst vor kurzem haben Gelehrte erkannt, daß dieses auch eines der frühen Meisterstücke der indischen Kavya- Tradition ist. Diese Übersetzung ist ein Versuch, die Verse in ein (Deutsch) Englisch zu bringen, sodaß es beiden Traditionen, denen es zugesprochen wird, gerecht wird. Die Übersetztung entstand auch aus der Überzeugung des Übersetzers, daß es die Texte verdienen, frei und als Dhammageschenk verfügbar zu stehen. Nur wenige qualitativ wertvolle Übersetzungen dieser beliebten Texte sind derzeit als Geschenk verfügbar, und so war der Übersetzter inspiriert, seine eigene zu machen. So kam es zur Geburt dieser Übersetzung.
Edle Strategie: Abhandlungen über den buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 1p./3KB) Übersetzt von der BGM-Studiengruppe. [PDF icon]
Eine Sammlung von Essays, die sich mit dem buddhistischen Pfad der Praxis befassen. Die Sammlung ethält auch folgende Essays, die ebenfalls einzeln online verfügbar sind: "In Bekräftigung der Wahrheiten des Herzens", "Karma", "Der Weg zum Nirvana ist mit guten Vorsätzen gepflastert", "Die heilende Kraft der Tugendregeln", "Rechte Rede", "Süßigkeiten gegen Gold eintauschen", "Eine Meditationsanleitung", "Der Pfad der Konzentration & der Achtsamkeit", "Ein Werkzeug von Vielen", "Leere", "'Kein Selbst' oder 'Nicht-Selbst'?", und "Nibbana".

[book icon] Um eine gedruckte Version diese Buches zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Buddhistischen Gemeinschaft München oder direkt per email: Email an BGM e.V.

Edel und Wahr: Aufsätze über den buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2016; S./KB) teilweise, Samana Johann (Info). [PDF icon]
Dieses ist die sechste Sammlung von Aufsätzen des Autors. Das Buch enthält: Gefahr ist Normal, Was ist edel and den Edlen Wahrheiten, Wahrheit innerhalb Konsequenzen, Wir sind nicht Eind, Unter Ihre Haut, Still ist nich unbrdingt nötig, Die Nicht-Selbst Strategie, und Des Buddhas letztes Wort.
Einführende Anleitung zur Atemmeditation, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1993; 3 S./8KB) Übersetzung: Lothar Schenk
Eine geführte Meditation aus der Lehrrede: "Meditation als Mittel für den Umgang mit Schmerzen, Krankheit und Tod". (Siehe auch: "Eine geführte Meditation.")
elektronisch veröffentlichte Dhammalehrreden (1), vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 131 S./0.5MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Siebenunddreißig Dhammalehrreden von Abendmeditationssitzungen im Metta-Waldkloster. [Nicht als HTML verfügbar]
elektronisch veröffentlichte Dhammalehrreden (2), vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 87 S./481KB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Zweiundzwanzig Dhammalehrreden von Abendmeditationssitzungen im Metta-Waldkloster. [Nicht als HTML verfügbar]
elektronisch veröffentlichte Dhammalehrreden (3), vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 338 S./1MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Achtundsiebzig Dhammalehrreden von Abendmeditationssitzungen im Metta-Waldkloster. [Nicht als HTML verfügbar]
Eltern: Zwei kurze Lehrreden über Dankbarkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2016; 4 S./6KB) Übersetzt von Samana Johann
In diesen zwei kurzen Lehrreden, gegeben im Wat Metta, zeigt Ajahn Thanissaro die Notwendigkeit von Dankbarkeit gegenüber den Eltern auf, und wie wir fähig sind, ihnen etwas damit zurück zu geben, wenn wir Tugenden in uns entwickeln, für uns selbst und für kommende Generationen.
Ent-Vorstellen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 5 S./14KB) Übersetzung: von Laien für ZzE)
Wenn wir uns zur Meditation niedersetzen, bringen wir ein ganzes Bündel an Annahmen darüber mit, was unsere Vorstellungen sind, wie unsere Erfahrung der Medititation sei und wie sie sein sollte. Als Meditierende ist es unsere Aufgabe, zu lernen, die richtigen Fragen zu stellen, Fragen, die uns helfen Schicht für Schicht durch diese falschen Voreingenommenheiten durchzubrechen. Dieser Artikel, der einer Lehrrede entspringt, ist voller praktischer Ratschläge für Meditierende aller Stufen.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

An das Erwachen glauben, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 10 S./31KB) Übersetzung von Lothar Schenk, alternativ Laien für ZzE
Ist Vertrauen notwendig? In diesem Essay entgegenet der Autor drei populären Fehlkonzepten über die Rolle von Vertrauen im Buddhismus.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Erwachsenen-Dhamma vs. Spezial-Dhamma, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2015; 4 S./7KB) Übersetzung von Samana Johann [PDF icon] [audio icon]
Dhamma-Praxis bedeutet eine Geschick zu lernen, ein Geschick, daß uns den ganzen Weg bis zum Erwachen sichert. Viele populäre Gedanken über das Dhamma sind jedoch eher eine Kunst, und wie es mit Kunst so ist, ist dies anziehender als an "bloßes" Geschick. Aber wenn Zeiten ernster werden, würde Sie Kunst nicht mit den Möglichkeiten versorgen, die Flut zu überqueren. In dieser kurzen Lehrrede, im März 2015 gegeben, gibt der Autor ein paar gute Grunde, warum es besser ist, bei einem soliden Handwerk zu bleiben.
Flügel für's Erwachen: Eine Anthologie aus dem Pali Kanon, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (Geoffrey DeGraff) (2011; 302 S./1KB) [PDF icon]

Die "Flügel für's Erwachen" (bodhipakkhiya-dhamma) sind Buddhas eigene Aufstellung seiner wichtigesten Lehren. Sie umschließen die Vier Grundlagen der Achtsamkeit, die Vier Rechten Anstrengungen, die Vier Grundlagen von Kräften, die Fünf Fähigkeiten, die Fünf Stärken, die Sieben Faktoren für die Erleuchtung und den Noblen Achtfachen Pfad. Gegen Ende seines Lebens führte Buddha mehrmals an, daß, solange die Lehren in dieser Liste Erinnerung finden und in die Praxis umgesetzt werden, seine Botschaft anhalten würde. Buddha selbst beschrieb die Flügel für's Erwachen als das, was am meisten würdig wäre, gemeistert und an andere weiter vermittelt zu werden.

Das Material, das in dieser Anthologie zusammengeführt wurde, umfasst mehr als 200 neu übersetzte Passagen aus den Suttas, neben ausführlichen Kommentaren, um dem Leser die Möglichkeit zu geben, deren volle Bedeutung im Zusammenhang mit der Praxis in Meditation zu begreifen. Dieser Band ist damit beides, eine Schatzkiste von wichtigen Abschnitten aus dem Kanon, die die Schlüsselpunkte von Buddhas Lehren abdecken, wie auch eine praktische Anleitung, um den ernsthaften Meditationsschüler durch die fundamentalsten und profundesten Punkte des Dhamma zu navigieren.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Formen von Selbst und Nicht-Selbst: Die buddhistischen Lehren über Anatta, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 79 S./241KB) Übersetzung: Laien für ZzE. [PDF icon]
Acht Lehrreden über das Thema Nicht-Selbst (anattā) an einem zehntägigen Meditationsretreat, abgehalten in Frankreich.
Freiheit von Angst, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 7 S./20KB) Übersetzt von Laien für ZzE
Menschen haben schon immer in Angst gelebt: Angst vor Veränderung, vor Verlust und vor Tod. Unglücklicher Weise haben wir auch eine ganze Sammlung von ungeschickten Wegen übernommen, um mit dieser Angst umzugehen. Der Autor schreibt: "Die ungeschickteste Antwort auf Angst ist, wenn wir Gefahr für unser eigenes Leben oder Eigentum sehen, zu glauben, Stärke und Sicherheit darin zu gewinnen, indem wir Leben und Eigentum anderer zerstören." In diesem Essay beschreibt der Autor Buddhas Rezept, Angst ein für alle mal zu überwinden, indem man seine Ursache entwurzelt.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen

Freiheit von der Buddhanatur, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2010; 6 S./18KB) Übersetzt von Laien für ZzE
Entsprechend den frühen buddhistischen Lehren ist der Geist weder innewohnend gut, noch innewohnend schlecht, noch innewohnend erwacht: Es sind unsere Willen und unsere Handlungen, die den Geist entwickeln. Wenn wir Annahmen über die innewohnenden Eigenschaften des Geistes machen, ist es letztlich so, daß wir uns in unserem Fortschritt zu wahrer und bleibender Freiheit behindern.
Freude am Bemühen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2010; 5 S./15KB) Übersetzung von Laein für ZzE.
Darüber, wie man eine freudvolle und spielerische Haltung in eine ernsthafte Meditationspraxis einbringt.
Fünf Ziegelstapel: Die Khandhas als Bürde und Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 6 S./19KB) Übersetzung von Samana Johann.
Wenn gefragt: "Was bin ich?", behaupten buddhistische Gelehrte und auch Meditationslehrer, daß das, was konventionell eine "Person" genannt wird, am besten mit den Bezeichnungen der fünf khandhas: Form, Gefühle, Vorstellung, mentale Gebilde und Bewusstsein, verstanden wird. Dieses Verständnis über die Khandhas, das zuerst einige Jahrhunderte nach Buddhas Tod in der Kommentarliteratur erschien, widerspricht signifikant der Rolle der Khandas, wie sie im Pali-Kanon beschrieben ist. In diesem Essay zeigt der Autor, daß Buddha die Lehren über die Khandhas nicht dazu nutzte, um eine Person zu definieren, jedoch als ein Werkzeug, um dem Leiden ein Ende zu bereiten.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Die Gegenwart entwirren: Die Rolle von angemessener Wachsamkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 7 S./20KB) Übersetzung von Lothar Schenk.
Der Schlüssel in der buddhistischen Praxis liegt in der Fähigkeit, das Problem des Leidens korrekt, im Sinne der Vier Edlen Wahrheiten, zu erfassen.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Der Geist – wie ungebundenes Feuer: Eine Metapher aus den frühbuddhistischen Lehrreden (vierte Ausgabe), vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (Geoffrey DeGraff) (1999; 4 S./11KB) Übersetzung von Andreas Hubig. [PDF icon]
Früher Buddhismus hat sich zwei zentrale Ausdrücke von der Wirkweise des Feuers geliehen. Upadana, oder Anhaften, bezieht sich ursprünglich auf Brennstoff, der am Brennen bleibt, Nibbana, der Name des Zieles, darauf, daß ein Feuer erlischt. Dies ist das erste Buch, welches untersucht, wie frühe Buddhisten diese Ausdrücke entsprechend dem Feuer betrachteten, — was sie sahen, wenn Feuer brannte, und was mit dem Feuer passiert, wenn es erlischt, — um zu zeigen, was diese Sichtweise an Einfluß auf die Buddhistische Lehre im Allgemeinen hat, und im Speziellen im Bezug auf die Meditationspraxis. Mit ausführlichen, neu übersetzten Zitaten aus dem Pali-Kanon, ist das Buch auch eine nützliche Quelle für jedermann, um sich mit den buddhistischen Lehren in ihrem frühen Kontex bekannt zu machen.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Buddhistischen Gemeinschaft München oder direkt per email: Email an BGM e.V.

Gerechtigkeit vs. Geschick, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2016; 4 S./8KB) Übersetzt von Samana Johann [audio icon]
Niederschrift einer Lehrrede, gegeben im Wat Metta, im Juli 2016.
Die gesamte Praxis in einem Wort, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1999; 3 S./8KB) Übersetzung von Laien für ZzE.
Appamadena sampadetha! — so war des Buddha letzte Anweisung vor dem Sterben, was oft als "Praktiziere unablässig!" übersetzt wird. Aber ein ausführlicheres Lesen der Suttas zeigt, daß dieses wichtige Wort appamada weit mehr Nuancen und bedeutende Botschaften enthält. Entsprechend der Ansicht des Autors war Buddhas wahre Botschaft damit: "Sei nicht selbstzufrieden. Achte auf Gefahren. Schütze des Geistes gute Qualitäten. Lasse deine Wachsamkeit nicht ausfallen."

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Geschick im Fragen: Wie Buddha lehrte, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 404 S./2.3MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Diese Buch gibt eine vertiefte Erklärung über die Rolle von Fragen in Buddhas Lehren und ist um die vier Klassen von Fragen, die Buddha verwendete, organisiert: Fragen, die eine direkte, kategorische Antwort erfordern; jene, die in einen Rahmen gesetzt werden müssen; jene, die eine Rückfrage erfordern, und jene, die man zur Seite legen sollte. Diese Buch dient als wertvoller Anleiter, um zu verstehen, welch entscheidende Rolle spirituelle Fragestellung in der Praxis des Dhamma spielt. [Nicht als HTML verfügbar]

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Geschickte Fragen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2001; 5 S./15KB) Übersetzung: Samana Johann
"Buddha war nicht von der Sorte Lehrer, die einfach Fragen beantworteten. Er lehrte auch, welche Fragen man stellen sollte." So beginnt der Autor, der hierin erklärt, wie die Essenz der buddhistischen Praxis darin besteht, zu lernen, geschichte Fragen zu stellen.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Die Gestalt des Leidens: Eine Studie über bedingtes Mit-Aufkommen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 112 S./0.8MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
In diesem Buch untersucht der Autor die Natur von bedingtem Mit-Aufkommen (paticca samuppada), der komplexen kausalen Struktur, durch die dukkha aufkommt und vergeht. Es zeigt auch, wie die Pfadfaktoren den Ursachen des Leidens in einer Weise begegnen, die zu seinem Vergehen führt. [Nicht als HTML verfügbar]

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Das Gewicht von Bergen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2001; 6 S./18KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Warum halten wir daran, Leiden für uns selbst zu erzeugen? Wie bringen wir es zu einem Ende? Der Trick ist, uns bessere Füttergewohnheiten für den Geist anzulernen.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Die Grenzen vorantreiben: Verlangen und Vorstellungskraft auf dem buddhistischen Weg, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 7 S./21KB) Übersetzung von Lothar Schenk.
Eine populäre Missinterpretation des Buddhismus besagt, daß die Lehren Buddhas darauf hinunter zu brechen sind, daß wir uns von Begierde befreien. In diesem Essay erinnert und der Autor, daß der Pfad zur Befreiung im Grunde in einer soliden Begierde wurzelt, in einer geschickten Begierde. So der Autor: "Der Pfad zur Befreiung treibt die Limits von geschickten Begierden voran, um zu sehen, wie weit diese kommen."

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Die heilende Kraft der Tugendregeln, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 4 S./11KB) Übersetzung von Lothar Schenk, alternativ Laien für ZzE
Viele Leute sind auf der Suche nach emotionaler und geistiger Heilung auf die Lehren Buddhas gestoßen. In diesem Aufsatz erinnert uns der Autor, daß das allein für sich effektivste Werkzeug zum Heilen eines verletzten Herzens darin zu finden ist, Sila oder tugendhaftes Verhalten, zu kultivieren.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Den Inhalt verstehen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 7 S./21KB) Übersetzt von Laien für ZzE
Im heutigen Klima von Terrorismus und Krieg hören wir Politiker, Fachleute und sogar einige buddhistische Lehrer behaupten, daß man Töten moralisch rechtfertigen könne, wenn es andere davon abhält, zu töten. In diesem Essay zeigt der Autor auf, daß die Lehren Buddhas zu dem Thema kompromisslos und kristallklar sind: Töten ist niemals geschickt.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Itivuttaka: Das sagte der Buddha, übersetzt aus dem Pali vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2001; 7 S./20KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
 

[book icon] Dieses Buch ist nicht mehr als seperate Ausgabe in gedruckter Form erhältlich. Es ist nunmehr in der Ausgabe "Eine Hand voll Blätter (Handful of Leaves)" (Band 4), herausgegeben von Sati Center for Buddhist Studies enthalten.

Feingefühl durch Großzügigkeit, von Thanissaro Bhikkhu (2013; 3S./56.3 KB) Übersetzung von Laien für ZzE [PDF icon] [audio icon]
Großzügigkeit ist nicht nur eine äußerliche Übung sondern das grobe Training, für eine spätere Meditation, im Alltag. Hier beschreibt der Autor, dass man durch das Lernen von Freigiebigkeit und Loslassen, Dinge, die einem im Geist aufkommen, kennen lernt, und damit das Loslassen lernt und damit feinfühliger im Alltag und im Umgang mit anderen wird. Wie man in Südostasien sagt, ist der Weg nichts anderes als Loslassen und Geben, vom Groben ins Feine.
Jhanas nicht nach der Nummer, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2005; 4 S./12KB) Übersetzung von Lothar Schenk
Der Autor gibt wieder, wie Ajaan Fuang seinen Schülern Meditation lehrte: Er würde ihnen gerade genug Anweisungen geben, um auf dem Pfad zu bleiben, aber nur selten "bescheinigen", diese oder jene Stufe von Jhana erreicht zu haben, und motivierte sie damit dazu, Eigenständigkeit und Einfallsreichtum in ihrer Meditation zu entwickeln. In Ajaan Fuangs Worten: "Wenn ich Dir alles erklären muß, würdest du dich daran gewöhnen alles auf dem Tablett serviert zu bekommen. Und dann? Was dann, wenn Probleme in deiner Meditation aufkommen und du keinerlei Erfahrung hast, Dinge selbst heraus zu finden?"

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens

Das Karma von Fragen: Essays über den buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002) Übersetzung: teilweise noch ausständig (Info).
Wie der Autor in der Einleitung schreibt: "Soetwas wie eine völlig unnütze Frage gibt es nicht. Selbst die oberflächlichste Frage enthält eine Absicht." So die Absichten den Verlauf der gesamten spirituellen Praxis formen, spielt das Lernen, die richtige Art von Fragen zu stellen, eine essenzielle Rolle in jeder spirituellen Praxis. Diese Sammlung von Aufsätzen erkundet die Natur von Fragen auf dem buddhistischen Pfad. Enthaltene Essays: Das Dasein ist nicht bloß Leiden, Eine Tür zum Dhamma, Geschick im Fragen, Freiheit von Angst, Samsara, Samsara geteilt durch Null, Die Agenden der Achtsamkeit, Ent-Vorstellen, Das Gewicht von Bergen, Fünf Ziegelstapel, und "Wenn ihr aber selber erkennt...".

[book icon] Erhältlich in verschiedenen Formaten auf dharmatalks.org. Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, PO Box 1409, Valley Center, CA 92082 USA.

Karma, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2000; 3 S./8KB) Übersetzung von der BGM-Studiengruppe.
Dieser kurze Vorstellungsaufsatz erklärt die Natur von karma (Pali: kamma), oder willentlicher Handlung. Der Ablauf von Karma ist ein komplexes Spiel zwischen den Früchten unserer vergangenen Handlungen (über die wir keine Kontrolle in der Gegenwart haben) und den Entscheidungen, die wir im gegenwertigen Moment treffen; es dient nicht dem Zweck, über Unglück von anderen zu urteilen ("Ohh, das ist wegen ihres Karmas!")

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

'Kein Selbst' oder 'Nicht-Selbst'?, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1996; 3 S./8KB) Übersetzt von der BGM-Studiengruppe, alternative Übersetzung von ZzE
Ist die zentrale buddhistische Lehre über (Nicht-Selbst) ein Statement einer metaphysischen Wahrheit, oder ist es eine Strategie, um die Befreiung vom Leiden zu erreichen? In einer umsichtigen Studie durch die Schlüsselpassagen aus dem Pali-Kanon über anatta demonstriert der Autor das letztere als gegenständig. (Dies ist des ehrwürdigen Thanissaro zweites Essay zu diesem Gegenstand. Für eine ausführlichere Behandlung, die unterstützende Zitate aus dem Pali-Kanon enthält, sehen Sie bitte sein Essay "Die Nicht-Selbst Strategie." ein)

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Der Kodex für buddhistische Einsiedler I: Die Patimokkha Trainingsregeln übersetzt und erklärt, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2007; 495 S./1KB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Die 227 Patimokkha-Trainingsregeln, die im Suttavibhanga (dem ersten Haupabschnitt des Vinaya Pitaka) aufgezeichnet sind, beeinflussen jeden Aspekt des täglichen Lebens eines Theravada-Bhikkhus (Mönch). Die Patimokkha-Regeln werden hier gemeinsam mit einer Zusammenfassung der "Ursprungs-Geschichten" vorgestellt, sowie mit ausführlichen Kommentaren, um den Mönchen-im-Training zu helfen, die feinen Punkte der klösterlichen Verhaltensweise zu meistern. Dieses Buch ist nunmehr in weit verbreiteter Verwendung in den englischsprechend geführten Theravada-Klöstern auf der ganzen Welt. Dies ist die zweite Ausgabe (2007), welche umfassend gegenüber der ersten Ausgabe (1996) überarbeitet wurde.

[book icon] Kopien in Buchform sind auf Anfrage erhältlich. Für Lieferungen nach Amerika und Afrika schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA. Für Überstellungen nach Europa schreiben Sie bitte an Amaravati Buddhist Monastery, St. Margarets Lane, Great Gaddesden, Hemel Hempstead, Hertfordshire HP1 3BZ, England. Für Lieferungen nach Asien, Australien und den Pazifischen Raum, schreiben Sie bitte an: Wat Pah Nanachat, Bahn Bung Wai, Amper Warin, Ubon 34310, Thailand.

Der Kodex für buddhistische Einsiedler II: Die Khandhaka Regeln, übersetzt und erklärt, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2007; 472 S./1KB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Wo das Patimokkha sich mit den Grundregeln des klösterlichen Lebens im Theravada auseinandersetzt (siehe Der Kodex für buddhistische Einsiedler, Band I), setzt sich das Khandhaka (der zweite Hauptabschnitt des Vinaya Pitaka) mit den Gepflogenheiten, welche nicht geringer an Bedeutung für das klösterliche Leben sind, auseinander. Dieses Buch zur Orientierung organisiert und erklärt die Khandhaka-Regeln in einer übersichtlichen und praktischen Weise, zum Nutzen jedes Mönchs-im-Training in der Theravada-Tradition. Dies ist die zweite Ausgabe (2007), welche ausführlich gegenüber der ersten Ausgabe (2002) überarbeitet wurde.

[book icon] Kopien in Buchform sind auf Anfrage erhältlich. Für Lieferungen nach Amerika und Afrika schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA. Für Überstellungen nach Europa schreiben Sie bitte an Amaravati Buddhist Monastery, St. Margarets Lane, Great Gaddesden, Hemel Hempstead, Hertfordshire HP1 3BZ, England. Für Lieferungen nach Asien, Australien und den Pazifischen Raum, schreiben Sie bitte an: Wat Pah Nanachat, Bahn Bung Wai, Amper Warin, Ubon 34310, Thailand.

Kopf und Herz gemeinsam: Aufsätze über den buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; ??pages/448KB) Übersetzung: teilweise noch ausständig (Info). [PDF icon]
Dreißig Essays, einschließlich: 'Die Lehren über Dankbarkeit', 'Ohne Bedingungen', 'Die Macht des Urteilens', 'Denke wie ein Dieb', 'Kraftvolles Training für den Geist', 'Achtsamkeit (Mindfulness) definiert', 'Freude am Bemühen', 'Kopf und Herz gemeinsam', 'Die Weisheit des Egos', 'Unwissenheit (Ignoranz)', 'Nahrung für das Erwachen', 'Buddha vs. die Bibel', und 'Freiheit von der Buddhanatur'.
Kopf und Herz gemeinsam: Die Brahma-Viharas mit Weisheit erfüllen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2009; 8 S./24KB) Übersetzt von Lothar Schenk
Wohlwollen, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut sind alles Qualitäten, die mit der Praxis entwickelt werden können. Um sie jedoch zur vollen Höhe von Brahmavihara zu bringen, erfordert dies harte Arbeit, um Intelligenz zu Ihrem Herzen zu bringen.
Kraftvolles Training für den Geist, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2007; 5 S./14KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Nimmt die Lektionen über physisches Training zu Herzen.
Leere, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 2 S./7KB) Übersetzung: von Lothar Schenk
In diesem kurzen Essay erklärt der Autor die Rolle von Leere in der Mediatationspraxis.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Legenden über Somdet Toh, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 7 S./20KB) Übersetzung: Samana Johann.
Somdet Toh (1788-1872) war einer der berühmtesten und beliebtesten Meditationsmönche des neunzehnten Jahrhunderts in Thailand. In einem kurzen Artikel gibt der Autor einige Anekdoten und Legenden über den außergewöhnlichen Mönch und dessen Esprit und Weisheit wieder.
Die Lehren über Dankbarkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2010; 7 S./22KB) Übersetzung von Laien für ZzE
Wie man die Güte von anderen in bestmöglicher Weise zurück gibt.
Die Macht des Urteilens, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 6 S./19KB) Übersetzung von Laien für ZzE.
Gutes Urteilen zu entwickeln, ist der Schlüssel, um eine wahrer Freund zu werden, zuerst für dich selbst und dann für alle um dich.
Meditation als Mittel für den Umgang mit Schmerzen, Krankheit und Tod, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1993; 11 S./33KB) Übersetzung von Lothar Schenk.
Eine Rede, die im Zuge einer Konferenz über AIDS, HIV und andere Immunschwächekrankheiten in Long Beach, CA, 1993 gegeben wurde.
Meditationen 1: Vierzig Dhammalehrreden, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2003; 151 S./454KB) Übersetzung aus dem Englischen von Kurt Jungbehrens, Freya Zellhoff und Lothar Schenk, Endbearbeitung: Viriya [PDF icon]
Dies sind kurze Erklärungen über Meditationspraxis, die von Ajaan Geoff (Thanissaro Bhikkhu) während der Abenmeditationssitzungen im Metta-Waldkloster (Kalifornien) gegeben wurden. Die Achtsamkeit auf den Atmen als Bezug nutzend, treffen diese Reden ein großes Spektrum, das für Beginner wie auch fortgeschrittene Meditierende von praktischem Interesse ist. Die Themen handeln vom Entwickeln von Großzügigkeit, davon, wie man geschickte Qualitäten des Geistes kultiviert, wie man Konzentration entwickelt, wie man Angst überwindet und so weiter: Den ganzen Weg bis hin zur Öffnung zum Überweltlichen selbst. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.

[book icon] Um eine gedruckte Version diese Buches zu erbitten, schreiben sie bitte an: Buddhistischen Gemeinschaft München oder direkt per email: Email an BGM e.V.

Meditationen 2: Dhammalehrreden, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 164 S./491KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Mehr Dhammalehrreden von den abendlichen Mediationssitzungen im Metta Waldkloster. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Meditationen 3: Dhammalehrreden, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 154 S./461KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Mehr Dhammalehrreden von den abendlichen Mediationssitzungen im Metta Waldkloster. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Meditationen 4: Dhammalehrreden, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2010; 170 S./0.5MB) Übersetzung: teilweise, sj (Info).
Mehr Dhammalehrreden von den abendlichen Mediationssitzungen im Metta Waldkloster. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Meditationen 5: Dhammalehrreden, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 189 S./0.6MB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Mehr Dhammalehrreden von den abendlichen Mediationssitzungen im Metta Waldkloster.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.

Eine Meditationsanleitung, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1999; 4 S./11KB) Übersetzt von der BGM-Studiengruppe
Grundlegende Anleitungen für die Übung in Atemmeditation. (Siehe auch: "Einführende Anleitungen zur Atemmeditation.")

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Metta bedeutet Wohlwollen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 5 S./16KB) Übersetzung von Laien für ZzE. [PDF icon]
In diesem kurzen Essay erklärt der Autor die Übersetzung des Paliwortes "metta" in einer Weise, die besser zu den frühen Lehren Buddhas passt.
Mitgefühl erziehen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 5 S./16KB) Übersetzung: von Laien für ZzE
Wie können wir einem uns lieben, der krank ist oder im Sterben liegt, am besten dienen? In solch einer Situation einfach nur aus Mitgefühl und mit Achtsamkeit zu agieren, ist nicht genug. Da gibt es Geschicke, die wir zuerst erlernen müssen, bevor wir wirklich mitgefühlvoll dienen können.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Nahrung für das Erwachen: Die Rolle der passenden Aufmerksamkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2010; 9 S./26KB) Übersetzung: Samana Johann
Was ist "reines Gewahrsein"? Die Antwort mag Sie vielleicht überraschen.
Neue Fährten im Geist frei schlagen , vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 3 S./19KB) Übersetzung von Laien für ZzE [PDF icon] [audio icon]
Hier erklärt der Autor, daß wir zumeist sehr eingefahrene Wege des Denkens haben, und der einzige Schutz, uns nicht stets selbst mit unseren Angewohnheiten zu erdolchen, ist, andere Angewohnheiten des Denkens zu entwickeln. Ein Mittel, um hier entgegenzuwirken, ist Rechtes Bemühen, und dieses hilft uns, unserer gewohnten Tendenz des Versachlichens zu entkommen.
Nibbana, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1996; 2 S./5KB) Übersetzung von der BGM-Studiengruppe.
Dieser kurze Aufsatz skizziert den Gebrauch der Veranschaulichung von Feuer im frühen Buddhismus, um Nibbana, das Ziel der buddhistischen Praxis, zu beschreiben. Dieses Essay ist ein guter Starter für das ausführlichere Buch zum selben Thema: Der Geist – wie ungebundenes Feuer: Eine Metapher aus den frühbuddhistischen Lehrreden.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie. Um eine gedruckte Version diese Buches zu erbitten, schreiben sie bitte an: Buddhistischen Gemeinschaft München oder direkt per email: Email an BGM e.V.

Die Nicht-Selbst-Strategie, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1993; 10 S./31KB) Übersetzung von Lothar Schenk
Ist die zentrale buddhistische Lehre über (Nicht-Selbst) ein Statement einer metaphysischen Wahrheit, oder ist es eine Strategie, um die Befreiung vom Leiden zu erreichen? In einer umsichtigen Studie durch die Schlüsselpassagen aus dem Pali-Kanon über anatta demonstriert der Autor das letztere als gegenständig. (Dies ist des ehrwürdigen Thanissaro erstes Essay zu diesem Gegenstand, mit Zitaten aus dem Pali-Kanon. Ursprünglich erschien es im Magazin "Insight" 1994. Für eine gedrängtere Abhandlung sehen Sie bitte "Kein-Selbst oder Nicht-Selbst?" ein.)
Ohne Bedingungen: Buddhas Kultur der Großzügigkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2009; 6 S./19KB) Übersetzt von Laien für ZzE.
Haben Sie sich schon einmal etwas unwohl gefühlt, als Sie eine Lehrrede über "Dana" hörten, die oft den Beginn oder das Ende eines Meditationsretreats im westlichen Stil gestalten? Wenn das so ist, sind Sie nicht alleine. Solche Fundraising-Aufrufe haben nichts gemein mit den ursprünglichen Lehren Buddhas.
Ökonomie von Gaben, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 4 S./12KB) Übersetzung: von Laien für ZzE
Dieses kurze Essay erkundet die vitale Rolle von Großzügigkeit (dana) im Theravada-Buddhismus und geht speziell auf die Beziehung zwischen Laien- und Klostergemeinschaften ein. Diese gegenseitig voneinander abhängigen Gemeinschaften unterstützen einander auf Basis einer Ökonomie, die ausschließlich auf Großzügigkeit beruht, und offeriert damit auch eine erfrischende Alternative zum modernen westlichen Materialismus.
Das Paradox des Entstehens, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2011; 136 S./0.6MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Buddhas zweite Noble Wahrheit führt an, daß der Grund für das Leiden jegliche Art von Begierde ist, die das Entstehen stimuliert (bhava: der Prozess, in dem wir stets neue Geisteszustände fabrizieren, von Moment zu Moment und Leben für Leben). Nun beschreibt diese Edle Wahrheit aber auch, daß ein Verlangen nach Nicht-Entstehen eine der drei grundsätzlichen Formen des Begehrens ist. Daher das Paradox: Wie können wir das Ende des Leidens erreichen, wenn doch dieses Verlangen selbst Ursache des Leidens ist? In diesem Buch erforscht der Autor Buddhas eigene Lösung zu diesem Paradox: wie wir, durch das Üben in Jhāna, einen einzigartigen Zustand des Entstehens erreichen, in dem der Geist keinen zusätzlichen Brennstoff zu seinem Verlangen hinzuführt. Schließlich kommt dieser absichtlich entwickelte Zustand des Werdens selbst zu einem Ende, und öffnet das langerstrebte Tor zur Todlosigkeit. [Nicht als HTML verfügbar]
Der Parayana Vagga: Das Kapitel über den Weg zum fernen Ufer, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 1p./4KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
Eine Einleitung zu des Autors Übersetzung von Suttas aus dem Parayana Vagga, dem fünften Kapitel des Sutta Nipata.
Der Pfad der Konzentration und der Achtsamkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 7 S./21KB) Übersetzung von der BGM-Studiengruppe.
Sind Konzentration und Achtsamkeit zwei seperate Pfade der Meditation, oder sind sie untrennbare Teile eines einheitlichen Pfades? In diesem Artikel, entnommen von einer Rede im CIMC im Jahre 1996, unterbreitet Thanissaro Bhikkhu, daß das Herz der Einsichtspraxis, so wie es Buddha gelehrt hat, aus der geschickten Entwicklung von beidem, jhanische Konzentration und Achtsamkeit besteht.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Pfeile im Denken: Papañca und der Pfad zum Beenden des Konflikts, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 8S./44KB)
Wenn Buddha die Quelle für innere und äußere Konflikte erklärte, deutete er auf eine Art des Denkens hin, die sich papañca nennt. Dieser Ausdruck wird oft als "konzeptionelle Ausuferung" übersetzt, doch ein Überblick darüber, wie es im Pali-Kanon verwendet wird, zeigt, daß es weniger mit der Menge des Denkens zu tun hat, sondern mehr mit dem Denken in einem fixierten Rahmen. Dies ist ein Auszug aus einem eintägigen Lehrkurs, gegeben am 28. April 2012 im IMC von Mid-Peninsula, Kalifornien, USA, welcher sich darauf konzentriert, papañca verständlich zu machen, wie es aufkommt, wann es seinen Nutzen hat und wie der Bedarf daran vielleicht auch aufgegeben werden kann.

Eine Audio-Datei der volleständigen Lehrrede ist verfügbar auf audiodhamma.org.

Rechte Achtsamkeit: Erinnerung und Inningkeit auf dem buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 178 S./1.2MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Eine Erkundung der Natur von Achtsamkeit und deren Rolle auf dem buddhistischen Pfad des Erwachens. [Nicht als HTML verfügbar]
Rechte Rede, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1999; 2 S./5KB) Übersetzung von Lothar Schenk, alternative Übersetzung von ZzE.
Für viele von uns ist rechte Rede die Tugendregel mit der größen Herasuforderung, um ihr gerecht zu werden. Doch ist die Übung in rechter Rede fundamental in zweierlei Hinsicht: um vertrauensvolle Personen zu werden, und um uns dabei zu helfen, ein Meister über unseren Geist zu werden. So wähle deine Worte, und deine Motive für die Ansprache, mit Umsicht.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Reinheit des Herzens: Aufsätze über den buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006) Übersetzung: teilweise noch ausständig (Info).
Eine Sammlung von dreißig Essays inklusive der folgenden, die auch hier online zur verfügung stehen: Reinheit des Herzens; An das Erwachen glauben; Die Gegenwart entwirren; Die Grenzen vorantreiben; Alles über den Wandel; Die Wurzeln der buddhistischen Romantik; Versöhnung, Recht und Unrecht; Den Inhalt verstehen; Mitgefühl erziehen; Jhanas nicht nach der Nummer; Die Rechtschaffenheit von Leere; Ein Verb für Nirvana; und Die gesamte Praxis in einem Wort.

[book icon]Erhältlich in verschiedenen Formaten auf dharmatalks.org. Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, PO Box 1409, Valley Center, CA 92082 USA.

Reinheit des Herzens, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 2 S./7KB) Übersetzung von Lothar Schenk.
Was ist zu tun, um eine wahrhaft vertrauenswürdige Person zu werden?
Samen des Werdens, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 3 S./21KB) Übersetzung von Laien für ZzE [PDF icon] [audio icon]
Der Autor beschreibt den Punkt, wo wir alle Angelegenheiten, die die Welt bewegen, erkennen und verstehen lernen können. Eine Lehrrede über Bhava (Werden/Bekommen) und wie man Geburt, Alter, Krankheit und Tod genau hier und jetzt durchschauen kann.
Samsara geteilt durch Null, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2000; 2 S./7KB) von Laien für ZzE.
Wie kann der Pfad der Praxis, der ein erzeugter ist, jemals erhoffen lassen, daß wir das Ziel, Nibbana, welches selbst unerzeugt ist, erreichen? Eine bemerkenswerte Analogie aus der modernen Chaostheorie bringt Licht in ein antikes Paradox.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Samsara, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 2 S./6KB) von Laien für ZzE.
Ist Samsara (das mühselige "fort-wandern" von Geburt zu Tod und Wiedergeburt) ein Platz, oder ist es nur ein Prozess, durch den wir uns unser Leiden erzeugen und wiedererzeugen? Hier vergleicht der Autor Samsara mit einer Sucht, wobei wir wählen können, sie aufzugeben oder aber auch nicht. Was wird es wohl werden?

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Setze auf die Kleinigkeiten, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2008; 2 S./6KB) Übersetzung von Laien für ZzE [PDF icon] [audio icon]
Eine Niederschrift einer kurzen Dhammalehre, die zeigt, wie wichtig es ist sich nicht in großen Dingen zu verlieren, sondern die kleinen Angelegenheit zum steten Gegenstand der Achtsamkeit zu machen. "Wir geben uns mit einem großen Thema ab: Leiden. Aber man wird Leiden nicht erkennen, wenn man stets nur an die großen Dinge denkt."
Die Sitten der Edlen / Die Gepflogenheiten der Noblen, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1999; 6 S./19KB) Übersetzung: Lothar Schenk, alternativ von Laien für ZzE
Entsprechend einer populären Theorie haben die Lehren Buddhas über all die Jahre überlebt Dank ihrer Fähigkeit, sich in jegliche Gebräuche aller Kulturen selbst und in jedem Moment der Geschichte anpassen zu können. Im Fall der Thailändischen Waldtradition "Kammatthana" zeigt sich hier, wie auch immer, ein deutliches Gegenbeispiel zu dieser Auffassung. So wie der Autor hier in seinem Aufsatz argumentiert, hat die Geschichte gezeigt, daß das wahre Dhamma nur dann überlebt, wenn die Leute gewillt sind, ihre eigenen Gebräuche und Gewohnheiten so anzupassen, daß sie dem Dhamma, nach seinen eigenen Regeln, von Angesicht zu Angesicht begegnen.
So, dass das wahre Dhamma lange bestehen bleiben möge: Eine Auswahl von Schriften von König Asoka, ausgewählt und übersetzt vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1993; 20 S./60KB) Übersetzung: Laien für ZzE (Info).
Eine Sammlung von Textausschnitten aus dem Pali-Kanon, welche der König Asoka (Indien, 273-232 vor Chr.) als repräsentativ für die Essenz des Dhamma auswählte. (Siehe auch Die Editke von König Asoka, vom Ehrwürdigen S. Dhammika.)
Süßigkeiten gegen Gold eintauschen: Verzichten als erlernbare Fähigkeit, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1999; 4 S./13KB) Übersetzung von der BGM-Studiengruppe.
Was würde man eher haben? Einen unstillbaren Durst nach Sinnesvergnügen oder stabile und bleibende Freude? Die Wahl liegt bei Ihnen.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Eine Tür zum Dhamma: Respekt in buddhistischer Theorie und Praxis, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2001; 8 S./23KB) Übersetzung von Ajahn Khemasiri.
Um Erfolg im Lernen eines neuen Geschickes zu haben, muß man zuerst auskömmlichen Respekt gegenüber einem selbst, dem Gegenstand des Studiums und seinem Lehrer aufbringen. In diesem Essay zeigt der Autor auf, daß sich dies auch für die Lehren Buddhas bewahrheitet, und daß die Fähigkeit, zu lernen, von passenden Respekt gegenüber drei Dingen abhängt: einem selbst, dem Prinzip von Kamma, und anderer Leute Einsicht in dieses Prinzip.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Udana: Sprüche, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 148 S./0.9MB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Eine Übersetzung des dritten Buches des Khuddaka Nikaya, inklusive Einleitung und Anmerkungen. [Nicht als HTML verfügbar]
Unendlich guter Humor, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2015; 6 S./9KB) Übersetzt von Samana Johann [PDF icon] [audio icon]
Eine gute Portion von Selbst-Ironie und Humor, die auf "Einsicht am Werk" basiert, ist was Sie auch in der verzweifeltsten Situation, aufhebt und dem Pfad weiter folgen läßt. Scheuen Sie nicht davor zurück, auch manchmal über Ihre Dummheiten und Fehler zu lachen. Ein Niederschrift einer Abendlehrrede, gegeben im März 2015 im Wat Metta.
Unwissenheit (Ignoranz), vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2008; 3 S./9KB) Übersetzt von Laien für ZzE
Wir sind unwissend, nicht im Sinne von Mangel an Information oder Wissen, sondern im ungeschickten Umgang, mit dem wir Stress und Leiden entgegenen. Entwickelt man das passende Geschick, wird Erwachen mit Sicherheit folgen.
Über alle Richtungen hinaus: Aufsätze über den buddhistischen Pfad, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2013; 104 S./980KB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
Dieses ist die fünfte Sammlung von Aufsätzen des Autors, welche sich mit grundlegenden Themen der Ausübung befassen. Manche der angeführten Aufsätze (Links führen zu früheren Versionen) würde bereits zuvor veröffentlicht und finden sich hier in überarbeiteter Version. Das Buch enthält: Zuflucht in den Buddha, das Dhamma und die Saṅgha, Verloren in Zitaten, Ein Rundherum-Auge, Metta bedeutet Wohlwollen, Über das Verneinen von Trübungen, Tugend ohne Anhaftung, Die Grenzen der Erhabenen Haltungen, Die Essenz des Dhammas, Die Mitte des Mittelweges und Pfeile im Denken.
Ein Verb für Nirvana, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2005; 9 S./28KB) Übersetzung: Samana Johann.
Solange wir Nirvana (Nibbana) als einen Platz sehen, als eine Destination irgendwo platziert in Raum und Zeit, missverstehen wir seine fundamentale Bedeutung. In diesem Essay zeigt der Autor (auf Grundlage einer Auswahl von Sutta-Auszügen), daß Nirvana das endgültige Ende des samsarischen Prozesses des Werdens ist, welcher Zeit und Raum von vorne herein produziert. Betreffend Erleuchtung "betritt" oder "erreicht" man Nirvana nicht; man "nirvanat" einfach.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Verloren in Zitaten, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 5 S./16KB) Übersetzung von Laien für ZzE
Eine Klarstellung über das Kalama Sutta, eines der berühmtesten aber auch meist miss-zitierten Suttas des gesamten Tipitaka.
Versöhnung, Recht und Unrecht, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2004; 4 S./13KB) Übersetzung von Laien für ZzE
Buddhas umfangreiche Lehren beinhalten genaue Instruktionen, wie man Konflikte bereinigt. Dieser Aufsatz erkundet, wie die Einsichten Buddhas in den fundamentalen Unterschied zwischen Vergebung und Wiedergutmachtung den Grundpfeiler ausmachen, um einen geschickten Ansatz zu Erhalt und Wiederherstellung gemeinschaftlicher Harmonie zu finden.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Die Rechtschaffenheit von Leere, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2006; 10 S./30KB) Übersetzung: Samana Johann.
Viel wurde über das buddhistische Konzept von Leere geschrieben, — insbesondere, daß es sich auf ein metaphysisches Prinzip der Abwesenheit jeglicher innewohnender Existenz bezieht. In diesem Essay streicht der Autor heraus, daß diese Tendenz wenig mit dem zu tun hat, was Buddha tatsächlich über Leere gesagt hat. In Wirklichkeit sind die Lehren Buddhas über Leere, von fundamentaler praktischer Natur, und haben in jeder Hinsicht damit zu tun, wie man seine Handlungen mit Umsicht wählt, und wie man ihren Konsequenzen mit Weisheit begegnet.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Die Wahrheit der Wiedergeburt: Und ihre Bedeutung für die buddhistische Praxis, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 47 S./145KB) Übersetzung von Andreas Hubig. [PDF icon]
Eine Untersuchung der Lehren Buddhas über Wiedergeburt.

[book icon] Um eine gedruckte Version diese Buches zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Buddhistische Gemeinschaft München oder direkt per email: Email an BGM e.V.

Der Weg zum Nirvana ist mit guten Vorsätzen gepflastert, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1999; 5 S./16KB) Übersetzung von der BGM-Studiengruppe
Entsprechend dem grundlegendem Prinzip von Karma spielen die vorausgehenden Absichten eine ausschlaggebende Rolle für die letztlichen Früchte unserer Handlungen. Wie der Autor in diesem Essay erklärt: wenn wir wirklich das Interesse haben, das Ziel der buddhistischen Praxis zu erreichen, ist es nicht genug, daß wir bloß mit guter Absicht handeln; eher müssen wir durch ehrliches Reflektieren und Gesellschaft mit tugendhaften und weisen Freunden lernen, Geschicklichkeit in unseren Absichten zu kultivieren.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Weisheit über Gerechtigkeit/Recht, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2017; 17 S./37KB) Übersetzung von Samana Johann [PDF icon]
Bhante Thanissaro gibt eine geduldige Lehrrede in Form eines Aufsatzes, warum geschickte Mittel wichtiger sind, als ein bestimmtes Recht umzusetzen, oder eine Entgültigkeit zu erreichen zu wollen, und klärt über die Schwierigkeiten von vielen Dhammapraktizierenden, im Bezug auf ganz wesentliche Weltanschauungen, großzügig und im Detail auf. Engaged Buddhismus ist, entgegen der üblichen Anschauungen und Mittel, keineswegs ein Tabu, aus des Buddhas Sichtweise.
"Wenn ihr aber selber erkennt...": Die Echtheit der Pali-Texte, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2002; 17 S./52KB) Übersetzung von Lothar Schenk
Über Jahrhunderte haben Gelehrte darüber argumentiert, welche Teile des Pali-Kanons, wenn überhaupt einer, die wahren Aufzeichnungen von Buddhas Lehren enthält. Die Texte selbst geben an, daß Zweifel darüber nur dann klar aufgelöst werden können, wenn man die Lehren in die Praxis, bis zu dem Punkt des Erreichens des Stromes, umsetzt. In diesem Essay erläutert der Autor (anhand der Texte) die Qualitäten, die man entwickeln muß, um die Wahrhaftigkeit des Dhamma selbst erkennen zu können.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Das Karma von Fragen.

Ein Werkzeug von Vielen: Der Platz von Vipassana in der buddhistischen Praxis, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (1997; 7 S./22KB) Übersetzung von der BGM-Studiengruppe.
Was ist der Zusammenhang zwischen Ruhe (samatha) und Einsicht (vipassana) in der buddhistischen Mediation? Ein umsichtiges Lesen der Suttas im Pali-Kanon suggeriert, daß beide keine seperaten Meditationsmethoden sind (so wie dies viele Kommentatoren, klassische wie auch spätere, suggerieren), jedoch zwei Aspekte einer einzigen, geschlossenen Praxis. Entsprechend den Suttas wird für eine korrekte Praxis der Mediation eine Entwicklung von beidem verlangt, und daß diese dann in eine Balance gebracht werden.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Edle Strategie.

Die Wurzeln der buddhistischen Romantik, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2012; 9 S./27KB) Übersetzung von Lothar Schenk
Manchmal ist es schwierig, das Ausmaß zu erkennen, zu welchem die eigene Auffassung von Meditationspraxis durch moderne kulturelle Trends beeinflusst ist. In diesem kurzen Spaziergang durch die westliche Geschichte erkundet der Autor die Ursprünge solch bekannter Vorstellungen wie Allverbundenheit, Einsheit und Ego-Transzendenz, — Ideen, die man populär dem Buddha zuschreibt, — und findet, daß deren Wurzeln stattdessen in den Bewegungen der Romantik und des Transzendentalismus aus dem achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert zu finden sind.

[book icon] Eine Druckversion ist enthalten in dem Buch: Reinheit des Herzens.

Zuflucht: Eine Einleitung zu Buddha, Dhamma und Sangha, vom Ehrw. Thanissaro Bhikkhu (2001; 74 S./222KB) Übersetzung: teilweise, sj (Info). [PDF icon]
Dieses kleine Buch enthält eine hervorragende Einleitung in die grundlegensten Prinzipien des Buddhismus: Buddha, Dhamma und Sangha, zusammen als Drei Juwelen oder Dreifache Zuflucht bekannt. Das Werk ist in drei Teile geteilt: (I) ein einleitender Aufsatz über die Bedeutung von Zuflucht und die Handlung des Zufluchtnehmens; (II) eine Serie von Texten aus den frühen buddhistischen Schriften, um die essenziellen Qualitäten der Drei Juwelen zu beschreiben; und (III) eine Zusammenstellung von Essays, welche Aspekte der Drei Juwelen erklären, die oft Fragen für jene aufkommen lassen, die neu zu den Lehren Buddhas gekommen sind.

[book icon] Um eine kostenlose gedruckte Ausgabe zu erbitten, schreiben Sie bitte an: Metta Forest Monastery, P.O. Box 1409, Valley Center, CA 92082, USA.